Kolumnen

Nase voll!

Es gibt so seltsame Ereignisse in einem Spiel und damit auch im Alltag eines Fußballtrainers, die muss er nicht verstehen. Da kann ich schon verstehen, dass er mit hochrotem Kopf am Spielfeldrand auf und ab tobt wie Rumpelstilzchen nach drei Dosen Tantrum. Warum in aller Welt wirft sich seine Spielerin Regina Kirchmaier mit letztem Einsatz und mit dem Gesicht in einen Buchholzer Befreiungsschlag? Nur um sich nachher zu wundern, warum die Nase jetzt im Niagara-Fälle-Style blutet? Maaaaaann!! Wie dämlich kann Frau sein?

Und ihre ach so kopfballstarke Kollegin Sabrina Kaluza? Stolpert auf dem Weg zur Maßflanke über ihre eigenen Galoschen, verpasst prompt das Spielgerät und knallt stattdessen mit dem Kopf gegen den Pfosten. Dickes Horn am Kopf und natürlich die Schuld bei der Gegnerin gesucht. Ist klar. Nee eben nicht, ist peinlich.

Ich kann den Coach verstehen, dass er Pannen-Dörte und Katastrophen-Sybille sofort ausgewechselt hat, ehrlich wahr! Landesliga-Fußball, Mann! Lan-des-li-ga!!!  

Nicht verstehen kann ich den einfältigen Fan, der den Matze dann sauber durchbeleidigt hat, weil er die beiden tollpatschigen Vögel in der Schlussphase nochmal eingewechselt hat. Er hatte eben Mitleid und beim Stand von 5:0 eine Viertelstunde vor Schluss kann doch nun wirklich nichts mehr passieren, auch nicht zu neunt. Außerdem zieht er doch Blutnase und Einhorn ohnehin schon die ganze Saison mit, die Pfeifen.

Komischer Fan. Demnächst kommt noch jemand und behauptet, ich hätte keine Ahnung vom Fußball, das wäre doch ganz anders gewesen und ich hätte wohl nicht alle Steine auf der Schleuder. Der wird dann aber ganz schnell Hauptdarsteller im nächsten seltsamen Ereignis mit Beule und Blut, das sage ich euch!

Ist doch wahr...

Euer Moabiest