Spielberichte der 1.Damen

Spielberichte der 1.Damen

Eine L(l)aue Nummer

Aus, vorbei, Serie gerissen. Die Fußballerinnen des Moabiter FSV mussten am Sonntag Vormittag nach acht ungeschlagenen Spielen in Folge beim 1. FC Schöneberg eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen. In einer über weite Strecken schlechten Landesliga-Partie ließ das Team aus Mitte mindestens ein Dutzend allerbester Chancen ungenutzt.

Weiterlesen: Eine L(l)aue Nummer

Glück erzwungen - FSV-Damen retten einen Punkt

Der ersatzgeschwächte Moabiter FSV zog sich zum Rückrundenauftakt achtbar aus der Affäre. Aus dem achten Sieg in Folge wurde es zwar nichts, aber immerhin machten sie gegen eine sehr kompakte Hansa-Elf aus einem 0:1-Rückstand zur Pause noch ein 1:1-Remis. Sarah Wienhold traf für den FSV ins Schwarze.

Weiterlesen: Glück erzwungen - FSV-Damen retten einen Punkt

"Miezi" trifft wieder!

Die zweite Garnitur der Moabiter Fußballerinnen hat am Freitag Abend ein Testspiel bei SW Spandau hoch verdient mit 4:2 (1:1) gewonnen.

Weiterlesen: "Miezi" trifft wieder!

C-Lizenz eingetütet

Jana Heyde, 19, hat am gestrigen Mittwoch die Prüfungen zum Erhalt der Trainer-C-Lizenz bestanden. Der Moabiter FSV gratuliert seiner rechten Außenverteidigerin ganz herzlich. Der reine Mädchen- und Frauenfußballverein in Mitte setzt aktuell und in Zukunft verstärkt auf die Qualifikation seiner Jugendtrainerinnen und -Trainer. "Da können wir jetzt nicht viel dazu, Jana hat den Schein ja im Zuge ihrer Tätigkeit beim Berliner Fußball-Verband machen können. Aber es spielt uns bei unserem Vorhaben natürlich in die Karten, dass sie die Lizenz eingetütet hat", sagte Matthias Vogel, Sportlicher Leiter beim FSV.

 

Lola rennt, Franzi kickt...

Lange hat es gedauert, aber jetzt wird die Reihe „Wer kickt eigentlich beim Moabiter FSV?“ fortgesetzt. In der ersten Ausgabe hatte die Moabiene Eigengewächs Jana Heyde vorgestellt. Heute ist eine der vielen Wahlberlinerinnen des Vereins dran: Franziska Groß.

Weiterlesen: Lola rennt, Franzi kickt...

Den FSV kann man schicken!

Das Landesliga-Team des Moabiter FSV hat bei den 20. Berliner Hallenmasters der Damen einen schicken Auftritt hingelegt. Zwar schieden die Ladies vom Poststadion erwartungsgemäß nach der Vorrunde aus, verkauften ihre Haut in einer echten Hammergruppe aber richtig teuer. Coach Matze Vogel war folgerichtig hoch zufrieden: "Wir haben uns ja eher in dieses Finale gemogelt, heute aber bewiesen, dass wir zu Recht dabei waren."

Weiterlesen: Den FSV kann man schicken!