Spielberichte der B - Juniorinnen

Unverhofft kommt oft

Die B-Juniorinnen des Moabiter FSV feierten am Samstag völlig zu Recht einen 1:0 Sieg über  TeBe Berlin. Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Neuzugang Sara Allouch.

 

Moabit - Kurze Vorbereitungszeit, einige Stammspielerinnen verletzt, dazu die vergangene Saison auf dem letzten Platz abgeschlossen. Nein, man kann nicht gerade sagen, dass Martin Pohlmann und Micha Lorenz diesen Sieg ihrer Schützlinge zum Auftakt der neuen Landesliga-Spielzeit fest eingeplant hätten. Umso glücklicher waren sie, als die sehr gute Spielleiterin Anja Schumann die Begegnung am Samstag pünktlich abblies und die ersten drei Punkte für B-Jugend des Moabiter FSV im Sack waren.

Trotz der vielen personalbedingten Umstellungen im Moabiter Spiel war der FSV von Beginn an spielbestimmend. Eine großartige Torchance sprang allerdings zunächst nicht heraus für die Pohlmann-Elf. Bis zur 15. Minute. Dann nämlich markierte Moabits Neuzugang Sara Allouch per Freistoß das Tor des Tages. Ein bisschen Glück war auch dabei, ihr abgefälschter Versuch war für die blendend aufgelegte Torhüterin Julia Schöpfel im TeBe-Kasten nicht zu parieren. Ebenfalls Glück, dass nach den Umständen von Treffern bekanntlich hinterher niemand mehr fragt.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich den 30 Zuschauern das gleiche Bild. Moabit machte Druck, blieb aber immer wieder in der gut gestaffelten Viererkette der Gäste hängen. Die hatte aber auch einfaches Spiel, denn zu selten suchten die FSV-Girls den Weg über die Flügel. Und so steckten FSV-Angreiferin Luana Lorenz und ihre Kolleginnen den Ball eben immer wieder in anstatt durch die Schnittstelle und die Uhr lief ohne besondere Höhepunkte runter. Einmal mussten auch Pohlmann und der Rest aus dem Moabiter Lager die Luft anhalten. Der Alleingang einer TeBe-Stürmerin Mitte der zweiten Hälfte blieb aber ohne Folgen.

Nach dem Spiel ließ sich ein hoch zufriedener Coach Martin Lorenz den Käsekuchen aus dem Hause Heyde & Heyde (ein herzliches Dankeschön an unseren Sponsor) so richtig schmecken. Sein Resümee: „Klar hätten wir variabler angreifen müssen. Aber dafür, dass wir wirklich auf drei bis vier Positionen umstellen mussten, hat mir das richtig gut gefallen. Annika Zoschke auf der 6, die beiden Offensivkräfte Luana Lorenz und Sara Allouch sowie Emilia Semper in der Abwehr haben eine starke Partie abgeliefert.“ Überschattet wurde der schöne Erfolg von der Knieverletzung von Sonja Hein. Nach dem Spiel musste sie sich im Krankenhaus untersuchen lassen. Der Moabiter FSV wünscht gute Besserung.

Moabiter FSV - TeBe Berlin 1:0 (1:0). Aufstellung FSV: Matthes, Suffrian-Andjelkovic, Hein, Reichert, Zoschke, Semper, Delfs, Lorenz, Allouch, Supper, Regber. Wechselspielerinnen: Topp, Shtyti. Tor: Allouch (15.). Schiedsrichterin: Schumann.