Saison 2010/2011

Moabiter FSV - GW Neukölln 9:0 (4:0)


Unser neuer Spielball "Torfabrik" machte seinem Namen alle Ehre.


Erstmals in dieser Saison hatten wir ein Heimspiel und duften unsere Gäste aus Neukölln zu einem Pflichtfreundschaftspiel begrüßen.
Bereits in der dritten Spielminute erzielte Charly mit einer direkt verwandelten Ecke das 1:0 und gleichzeitig das schönste Tor des Tages. Innerhalb der nächsten drei Minuten erhöhten wir durch einen satten Schuß von Yasmin aus halbrechter und Laura aus  zentraler Position auf 3:0.

Trotz weiterer Möglichkeiten dauerte es dann bis zur 21. Minute, bis erneut Laura auf 4:0 erhöhte. Das war gleichzeitig der Pausenstand. Die Neuköllnerinnen hatten uns bis zu diesem Zeitpunkt nicht ein einziges Mal in ernsthafte Verlegenheit bringen können, Anna und Saffi räumten alles ab.


Nach dem Seitenwechsel erlaubten wir uns - wie in den Wochen zuvor - eine um 10 Minuten verlängerte Halbzeitpause. Es will mir einfach nicht in den Kopf, warum wir nach der Pause regelmäßig nicht zu unserem Spiel finden. Auch heute machten wir unsere Gegnerinnen durch schlampige Pässe und miserables Stellungsspiel stark. Nach einigen eindringlichen Worten von der Seitenlinie, nahm der Moabitexpress dann allerdings wieder Fahrt auf. Zweimal Anastasia und erneut Laura nach einer wunderschönen Kombination mit der vorgenannten Anastasia und einer spielfreudigen Yasmin erhöhten auf 7:0.


Den Schlußpunkt setzte Saffi mit ihrem ersten Saisontor. Kurz vor Schluß verletzte sich Anastasia am rechten Knöchel und musste das Spielfeld verlassen. Wir alle hoffen, dass Du am nächsten Wochenende wieder fit bist. So, wer bis hierher gelesen hat, dem ist bestimmt aufgefallen, dass nur acht Torschützinnen erwähnt wurden. Der sehr gute Neuköllner Schiedsrichter meinte allerdings, wir hätten 9:0 gewonnen. Dieses Tor würde ich am Liebsten unserem Neuzugang Melissa gutschreiben. Wer in einem Spiel drei Mal den Pfosten trifft, hätte es wirklich verdient gehabt. Melissa, ich bin sicher, beim nächsten Spiel triffst Du auch in das Tor. Auch heute unterstützen uns Gizem und Emma aus der D, hierfür meinen herzlichen Dank.

 

Ich freue mich schon auf unser nächstes Spiel,

Euer Dirk