Saison 2010/2011

TSV Helgoland - Moabiter FSV 1:3 (1:2)

b_05_03_2011_002.jpg

 3 Punkte aus Mariendorf entführt

Eins vorweg: Bis 10:00 Uhr war ich mir nicht sicher, ob wir überhaupt eine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen. Laura meldete sich kurzfristig krank und auch bei Melissa und Saffi war der Einsatz fraglich.
b_05_03_2011_003.jpg
Letztlich fanden sich einschließlich der beiden letztgenannten doch noch 8 Spielerinnen, die sich dann auf den Weg machten. Ich möchte hier nochmals meine Hochachtung für Melissa, Saffi und auch Anastasia betonen die sich trotz Erkrankung in den Dienst der Mannschaft stellten, einige andere können sich an Euch ein Beispiel nehmen. Spielerisch lief es bei nasskaltem Wetter nicht wirklich rund, was auch der fehlenden Lauffähigkeit der angeschlagenen lag.
b_05_03_2011_009.jpg
So verlegten wir uns auf eine verstärkte Abwehr und hofften auf Konter. Diese taktische Anweisung habt ihr allerdings hervorragend umgesetzt. In Ihrer eigenen Hälfte ließen wir die Helgoländerinnen gewähren, ab der Mittellinie wurden dann die Räume konsequent eng gemacht und Ballverluste unserer Gegnerinnen provoziert. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und vorne hatten wir ja Vera. Schön war es nicht, aber angesichts der Umstände zweckmäßig.
b_05_03_2011_005.jpg
Und es hat sogar geklappt! Nach einem schnellen Konter erzielte Vera in der 13. Minute das 0:1. Was passiert, wenn man die Helgoländerinnen spielen lässt und die Zuordnung nicht stimmt, konnten wir 6 Minuten später bewundern. Unsere Abwehr wurde schwindelig gespielt, keine Abwehrchance für Vanessa, 1:1. In der 24 Minute gelingt dann erneut Vera aus scheinbar aussichtloser Situation unser 2. Treffer. So endete dann auch die 1. Halbzeit.
b_05_03_2011_010.jpg
Nach der bitter notwendigen Pause, versuchten wir unser Spiel weiter zu spielen, was anfangs auch ganz gut klappte. Mitten in eine Druckphase unserer Gastgeberinnen gelang erneut Vera das 1:3 in der 44. Minute.
b_05_03_2011_008.jpg
Die Helgoländerinnen wollten sich aber nicht geschlagen geben. Bei unseren Spielerinnen schwanden die Kräfte und die Abwehrt wackelte einige Male bedenklich, fiel aber nicht. So gelang es uns letztlich den schwer erkämpften Sieg über die Zeit zu retten.
b_05_03_2011_007.jpg
Mädels, das habt Ihr wirklich gut gemacht. Glückwunsch. Auch solche Spiele muss man erstmal gewinnen. Heute habe ich ein TEAM gesehen, in dem eine für die andere gelaufen ist und gefightet hat. Besonders loben möchte ich heute Yasmin, die ein enormes Laufpensum absolviert hat und praktisch überall war.
b_05_03_2011_001.jpg
Das soll die Leistung der anderen Spielerinnen aber keineswegs schmälern, Ihr habt heute alle am Limit gespielt. Hoffen wir, dass am kommenden Wochenende wieder alle fit sind.

Euer Dirk