Saison 2010/2011

Moabiter FSV - BSV Heinersdorf 7:1 (4:0)

c_staffelsieger_2011.jpg
C - Juniorinnen holen den Staffelsieg nach Moabit
Im letzten, eigentlich bedeutungslosen, Spiel wollten wir noch einmal zeigen, was wir drauf haben. Und in Ansätzen hat das auch recht gut geklappt. Die Heinersdorfer Trainerin sah das zwar etwas anders, aber dazu später mehr.
1.jpg
Das Hinspiel hatten wir zwar mit 4:1 gewonnen, aber die letzten Ergebnisse der Heinerdorferinnen waren doch recht beachtlich. So wollten wir von Anfang an keine Zweifel aufkommen lassen, wer im Poststadion das Sagen hat. Entsprechend engagiert und motiviert legten wir los. Es dauerte bis zur 10. Minute, bis uns Vera nach einem Pass von Melissa mit 1:0 in Führung brachte. Neun Minuten später fing Vera einen Abstoß der Torhüterin ab und vollendete zum 2:0. In der 25. Minute schoß dann Melissa (endlich) das ersehnte Tor gegen ihren alten Verein und kurz vor der Pause schubste dann Charly den Ball nach einer Ecke von Vera mit dem "Allerwertesten" über die Linie.
2.jpg
Nach der Pause gönnten wir uns, wie üblich eine kleine Schwächephase, auch die Konzentration ließ nach. So spielte dann Vanessa den Ball der gegnerischen Spielerin in die Beine und die bedankte sich mit dem 4:1 in der 47. Minute. Offenbar war das wieder die Initialzündung, denn noch in derselben Minute stellte Vera den alten Abstand wieder her. In der 53. Minute sah ich dann den schönsten Spielzug des gesamten Spiels. Abstoß von Vanessa zu Charly, die spielt mit einem Flugball Melissa an, die wiederum direkt die freistehende Vera in Szene setzt und Vera, naja, ihr kennt das ja schon....6:1. Letztere setzte dann auch weitere fünf Minuten später den Schlusspunkt zu einem nie gefährdeten 7:1 Sieg. Zwischen dem heutigen und dem von mir arg kritisiertem Spiel gegen Blau Gelb lagen heute Welten. Zwar hat nicht alles geklappt, aber Ihr habt bewiesen, dass Ihr zu Recht ganz oben steht!
Was wäre möglich gewesen, wenn immer alle zum Training usw., usw., usw...........
3.jpg
Was ich nicht so recht verstanden habe, war die Reaktion der Heinersdorfer Trainerin. Nach dem Spiel beschwerte Sie sich bei mir über die Spielerinnen, die Zuschauer, den Schiedsrichter und was weiß ich noch alles. Vermutlich war auch der Rasen zu grün, der Himmel zu blau und bestimmt sind wir auch am Ozonloch schuld.
Schade, schlechte Verlierer.
Das soll unsere Freude aber nicht trüben. Ihr habt aus dieser Saison das Optimale herausgeholt und seit mit 9 Punkten Vorsprung gegenüber dem Zweiten überlegen und über die gesamte Saison gesehen, hochverdient Staffelsieger geworden. Meinen Glückwunsch und vielleicht habe ich ja auch ein wenig dazu beigetragen. Ich bin stolz auf Euch und möchte mich bedanken, diese tolle Saison mit Euch erleben zu dürfen.
4.jpg
In zwei Wochen haben wir noch unseren Sommercup, das werden wir noch mal so richtig genießen.
Euer
Dirk