D-Juniorinnen

D-Juniorinnen unterliegen in Britz mit 1 : 3

britz_moabit.jpg
Anders als in den letzten Spielen, in denen wir immer von Anfang an unter Druck standen,

hatten wir diesmal einen Gegner mit ähnlichen Voraussetzungen wie wir. Dadurch hatten wir erstmals Gelegenheit auch selber die Initiative zu ergreifen.

Das ist für uns wieder eine neue Erfahrung. Ein eigenes strukturiertes Spiel aufzuziehen gelang uns noch nicht sehr gut. So wogte das Geschehen hin und her. Britz erreichte durch ein besseres Zweikampfverhalten und ein/ zwei Spielerinnen, die dann doch schon weiter sind, eine leichte Überlegenheit. 

So kassierten wir dann auch das 0 : 1. Noch vor der Pause konnten wir durch einen schönen Treffer von Mara, die vor allem durch unermüdlichen Einsatz glänzte,  zum 1 : 1 ausgleichen. 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Beide Mannschaften hatten - bei leichten Vorteilen für Britz - Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Der Ball wollte aber nicht rein. Bis dann 5 Minuten vor dem Spielende Britz dann doch das Tor traf. Während wir uns gegenseitig beim Versuch, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, behinderten, setzte sich die Britzer Spielerin einfach energischer durch.

Das 3 : 1 mit dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit: wir sind viel zu lieb und brav !!!!! Das ist ja für sich eigentlich noch kein Problem...... Allerdings werden im Fußball andere Eigenschaften gefordert: Agressivität, Willenskraft, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsfähigkeit. Da war uns Britz überlegen.

Wir haben wieder eine weitere Erfahrung gesammelt und werden daraus lernen. Nun wollen wir mal sehen, wie wir uns beim Somercup schlagen ;)