E-Juniorinnen

E-Mädchen begeistern das Münsterland

e_muensterlanf_2011_001.jpgWenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. So kann man die Tour der E-Mädchen ins Münsterland in einem Satz beschreiben.

35 Moabiter machten sich am Samstag um 4 Uhr morgens auf zum Poststadion. Um 4.15 Uhr waren bereits alle Reiselustigen versammelt. Doch eins fehlte....Wo war unser Bus???
Dieser Zustand hielt auch noch am Abfahrtstermin um 4.30 Uhr an und nach mehrmaligen Telefonaten mit dem Reiseunternehmen stellte sich heraus, dass unser Fahrer einen Unfall hatte. Somit konnten wir nach gefundenem Ersatzfahrer um 6.30 Uhr in unseren Bus einsteigen, der farblich auch noch wunderbar zu uns passte.
e_muensterlanf_2011_008.jpg
Der Verkehr spielte super mit, doch die verspätete Abfahrt konnten wir nicht mehr einholen. So kamen wir gegen 12.30 Uhr endlich in Greven an und konnten in das bereits laufende Turnier eingreifen. An dieser Stelle einen schönen Dank an den Gastgeber, die in Absprache mit den anderen Teams alle Spiele mit moabiter Beteiligung an das Turnierende verlegten.

Somit hieß es ab da nur noch in der Gruppenphase Moabiter FSV gegen.
e_muensterlanf_2011_005.jpg
Den Start machte unsere 2. Mannschaft (Ava, Luca, Lulu, Lynn, Viola, Chiara, Hannah, Schirin, Melina, Matilda und Carina) gegen den Post SV Münster. Man merkte der Mannschaft die lange Busfahrt und kurze Vorbereitungszeit an und so unterlag man deutlich mit 0:4.
e_muensterlanf_2011_002.jpg
Das nächste Spiel bestritt dann die erste moabiter Mannschaft (Stella, Mara, Denise, Ida, Feli, Chantal, Lara, Rosalin, Elsa, Maria, Roberta) gegen den Gastgeber Blau-Weiß Greven. Dort sah man schon eine deutlich wachere moabiter Truppe. Spielerisch und technisch stärker als der Gegner, jedoch im Körperspiel, als auch in der Chancenauswertung zu schwach, sodass am Ende ein 0:0 stand.
e_muensterlanf_2011_003.jpg
Dann der Patzer des Turniers. Moabit 1 gegen Eintracht Mettingen war die nächste Ansetzung. Doch irgendwie hatten das alle Moabiter nicht mitbekommen. Und somit schickten wir die Zweite auf den Platz. Nach knappen 10 Minuten stellten wir dann auch unseren Patzer fest, mussten aber damit leben und unterm Strich muss man sagen, dass die Zweite sich auch super verkauft hatte. Knapp und unglücklich unterlag man mit 0:1.
e_muensterlanf_2011_006.jpg
Dazu kam dann auch, dass unsere Zweite gleich 2 Spiele hintereinander bestreiten musste. Nach dem Aushilfsjob für die erste durfte jetzt die Zweite auch laut Spielplan gegen Arminia Holsterhausen ran. Doch so recht merkte man den Moabiterinnen dieses 2. Spiel nacheinander nicht an. Zwar verlor man auch in diesem Spiel 0:1. Aber auch wieder undenkbar unglücklich.
e_muensterlanf_2011_004.jpg
Anschließend sollte der erste Moabiter Jubel folgen. Gegen den FC Frohlinde sahen alle ein spannendes und unterhaltsames E-Mädchenspiel. Moabit mit spielerischen und technischen Finessen und Frohlinde, ähnlich wie die anderen Mannschaften aus dem Münsterland, hart mit dem Körper und phasenweise an der Grenze des erlaubten, womit beide Moabitteams nicht zurecht kamen. Letztendlich schoss Feli den vielumjubelten Siegtreffer für die Berlinerinnen. Jeodch war dort das Glück auf unserer Seite, da der Schiedsrichter nicht erkannte, dass der Ball bereits vorher im Aus war.

Im letzten Gruppenspiel der 2. Mannschaft wurde es nochmal recht deutlich. Gegen den SV Drensteinfurt gab es ein deutliches 0:3, jedoch verkauften sich unsere Mädels auch in diesem Spiel wieder sehr gut.

Für die Erste gab es dann gegen Fortuna Gronau auch nochmal eine 1:3-Niederlage. Zwar ging Moabit durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung, doch die starken Gronauerinnen drehten das Spiel und gewannen verdient.

Somit schloss die Erste die Vorrunde auf dem 3. und die Zweite auf dem 4. Platz ihrer Gruppen ab.

Abschlusstabellen nach der Vorrunde

Gruppe A
1. Fortuna Gronau
2. VfL Eintracht Mettingen
3. Moabiter FSV Berlin 2010 I
4. FC Frohlinde
5. DJK Blau-Weiß Greven

Gruppe B
1. Post SV Münster
2. SV Drensteinfurt
3. SpVgg. Arminia Holsterhausen
4. Moabiter FSV Berlin 2010 II

Im Anschluss an die Vorrunde hatten wir genug Zeit für einen kleinen Imbiss und ließen unsere Horde auf die Imbissstände los.
Gut gestärkt und mit bester Laune ging es in dann in die Platzierungsrunde.

Moabit 2 spielte um Platz 7 gegen die Mädels vom FC Frohlinde. Dort präsentierte sich die Mannschaft wie schon im gesamten Turnier. Spielerisch nicht wirklich stark, aber kämpferisch und mit viel Herz. Dies wurde in diesem Spiel endlich belohnt. Nach 13 Minuten stand es 0:0 und es musste das Entscheidungsschießen her. Schirin und Carina trafen für Moabit. Ava hielt 3 Versuche des Gegners und unterm Strich stand eine Moabiter Jubelorgie und der 7. Platz für unsere 2. Mannschaft.

Direkt im Anschluss das Spiel um Platz 5. Moabit 1 gegen Arminia Holsterhausen. Eine recht einseitige Geschichte, weil die gesamte Mannschaft auspackte, was sie kann. Spielerisch und technisch deutlich dem Gegner überlegen, gewann man hochverdient 3:0. Feli erzielte das 1:0 per direkt verwandelter Ecke, das 2:0 nach einem überragenden Zuspiel von Rosalin und Lara machte ganz cool mit dem 3:0 den Sack zu.

Somit durften unsere Mädels am Ende zweimal jubeln. Was viele nicht verstanden, wie man sich so über einen 5. und 7. Platz freuen kann, wie unsere Mädels.

Als Fazit zum Turnier kann man sagen. Sehr gut verkauft. Ordentlich Stimmung gemacht und viele neue Freunde gewonnen. Denn gerade was die Stimmung und das Auftreten unsere Mannschaften betraf waren wir am Ende bei allen sehr beliebt. Das gipfelte darin, dass der 2. Vorsitzende von BW Greven die Siegerehrung mit dem Moabitschal um den Hals gewickelt durchführte.

Doch damit war die Fahrt noch nicht vorbei. Mit dem Bus ging es im Anschluss in unsere Unterkunft nach Nottuln. Dort stürmten wir zusammen mit unserem Busfahrer Roland die Pizzaria Incontro und ließen die Saison gemütlich ausklingen. Bei diesem gemeinsamen Mannschaftsessen erfolgte auch der Abschied von einigen Spielerinnen. Feli, Ava, Chiara, Luca, Mara und Maria verlassen unsere Mannschaft in die D und sehr emotional war der Abschied von unserer Elsa (durfte bei ihrem letzten Turnier im weinroten Trikot als Kapitän ran). Sie wird uns zur kommenden Saison Richtung München verlassen. Von allen nochmal alles Gute und vergiss uns nicht.

Der Tag der Heimreise wurde auch nochmal interessant. Nach dem Frühstück fuhren wir los und schafften gerade einmal 4 Kilometer, als unser Bus einen Defekt meldete.
somit ging es wieder zurück zur Jugendherberge, wo wir 3 Stunden warteten bis der Bus repariert war. Diese 3 Stunden verbrachten wir natürlich mit Fußball spielen, sowie einem kleinen Mittagessen in der Jugendherberge. Highlight war sicherlich, dass wir Christian Wörns (Deutscher Meister mit Borussia Dortmund und Europameister mit Deutschland) noch in der Jugendherberge getroffen haben. Das nutzten wir für ein gemeinsames Gruppenfoto.
e_muensterlanf_2011_007.jpg
Gegen 20.45 Uhr waren wir dann auch endlich wieder zu Hause und wir konnten die Mädels an die Eltern übergeben.
An dieser Stelle noch ein paar Danksagungen. Danke an den DJK BW Greven für die tolle Organisation und Flexibilität. Auch an Janine ein großes Dankeschön, dass sie kurzfristig als 2. Trainerin eingesprungen ist. Sowie an die gesamte Mannschaft und die Eltern ein Danke für das tolle Wochenende und eine klasse Saison.

ICH WÜNSCHE EUCH EINEN SCHÖNEN SOMMER!!!!!

Alle Bilder zum Wochenende:

http://s1090.photobucket.com/albums/i372/Moabiter-FSV-EM/?start=all