C - Juniorinnen

BSV Heinersdorf-Moabiter FSV 3:8 (0:4)

1.jpg

Drei wichtige Punkte aus Heinersdorf entführt, aber warum spielen wir eigentlich
nur 2 x 15 Minuten?

An einem ungewohnten Mittwoch mussten wir zu unserem Nachholspiel nach Heinersdorf. Ich hatte ja so meine Bedenken, aber alle haben es mehr oder weniger pünktlich geschafft.

Eine Begrüßung fand - wie auch bei den vorhergehenden Spielen - nicht statt. Ich weiß nicht, was die Heinersdorfer Trainerin gegen mich oder uns hat, als sie um die Spielverlegung bat, konnte sie sehr freundlich sein. Egal.

2.jpg

Dieses Mal hatten wir einen angesetzten Jungschiedsrichter, der seine Sache bis auf zwei Ausnahmen (Handspiele ahndete er grundsätzlich nicht, zudem erkannte er ein irreguläres Tor gegen uns an) ganz ordentlich machte. Unsere Erwärmung fiel heute notgedrungen recht kurz aus (Dank an Philip, der sich um Vanessa kümmerte) dafür kamen wir ausgesprochen gut in das Spiel. Bereits nach 2 Minuten erzielte Katharina durch einen wunderschönen Distanzschuss unsere Führung, zwei MInuten später legte Melissa zum 0:2 nach. Im Verlauf der nächsten 10 Minuten erspielten wir uns weitere hochkarätige Chancen, die wir aber allesamt nicht nutzen konnten. Bis dato hatten die Heinersdorferinnen ihre Hälfte noch nicht einmal verlassen.

3.jpg

Anschließend ließen wir stark nach, spielten nicht mehr so gut zusammen und versuchten es wieder mit Einzelaktionen, die nicht einbrachten. Viele Ballverluste waren die Folge und wir ließen unsere Gegnerinnen besser ins Spiel kommen. Gegen Ende der ersten Halbzeit erhöhten "Alu" mit einer Einzelaktion zunächst auf 3:0, ehe Vera mit einem verwandelten Freistoß (eigentlich hätte es nach dem Foul an "Alu" Strafstoß geben müssen!) den 4:0 den Halbzeitstand herstellte.

4.jpg

In der Halbzeitpause schien(!) ich diesmal die richtigen Worte gefunden zu haben, denn wir legten nach der Pause wieder los wie die Feuerwehr. Das 5:0 erzielte wieder Melissa nach einer (und das stimmt wirklich) Traumkombination mit "Alu" und Vera. Genau das hatten wir im Training geübt. Unseren Treffer zum 6:0 erzielte Jana nach einer etwas unkonventionellen Vorarbeit durch sie selbst (ich weiss, das war alles geplant). Damit war das Spiel längst entschieden und wir konnten wieder etwas mehr durchwechseln, was allerdings unseren Spielfluss erlahmen liess. So kassierten wir durch zwei individuelle Fehler prompt das 6:1 und zehn Minuten später das 6:2. Innerhalb von zwei Minuten stellten Melissa und "Alu" allerdings den alten Abstand mit ihren Toren zum 7:2 und 8:2 wieder her.

5.jpg

Kurz vor Schluss mussten wir leider noch den 3. Gegentreffer hinnehmen, der allerdings durch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters zu Stande kam. Auf die Details möchte ich hier verzichten, alle die das Spiel verfolgt haben, wissen was ich meine.

Fazit: Ihr habt stellenweise zauberhaften Fußball gespielt und das Spiel hochverdient gewonnen. Ich möchte allerdings meine Eingangsfrage wiederholen: Warum spielt ihr in jeder Halbzeit nur 15 Minuten so stark? Auf die Antwort bin ich gespannt.

Euer Dirk