D - Juniorinnen

D-Juniorinnen verlieren Auftaktspiel gegen Buchholz 3 : 7

d_03_09_2011_002.jpg
Nach kurzem Höhenflug holten uns die Buchholzer Mädels zurück auf den Boden.....

Die nur zu siebent angetretenen Buchholzerinnen zeigten vom Anpfiff weg, das sie keineswegs das Spiel abschenken wollten. Ganz im Gegenteil übernahmen sie mit viel Einsatz die Initiative. So hatten unsere Gäste in den ersten Minuten gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen.
Durch das offensive Spiel ergaben sich aber auch Lücken in der Abwehr. Die Erste nutzte Feli durch einen Flachschuss aus halblinker Position zum vielumjubelten 1 : 0 in der 7. Spielminute. Nur 5 min. später fast das gleiche Bild. Jessi bedient nach guter Vorarbeit die halblinks freistehende Feli, die zum 2 : 0 einschießt.
Wer nun geglaubt hatte das nun Sicherheit und Selbstbewusstsein einkehren, sah sich schnell getäuscht. In der 17. Minute wid eine Buchholzerin völlig frei mittig vor dem Tor angespielt und hat keine Mühe die gute Katharina zu überwinden.
Mit diesem Treffer stellten wir jede Gegenwehr komplett ein. in der 25., 27. und 30. Minute kann eine Buchholzer Spielerin ohne in irgendeiner Weise behindert zu werden auf unser Tor zulaufen und einschießen. Schade, in dieser Phase haben wir das Spiel verloren.
d_03_09_2011_001.jpg
Nach der dann ob der schwachen kämpferischen Einstellung etwas deutlicheren Halbzeitansprache zeigte das Moabiter Team in der zweiten Halbzeit eine andere Einstellung. Nun wurde nachgesetzt, mit zurückgelaufen und gekämpft. Plötzlich sah sich Buchholz in die Defensive gedrängt, hatten die Moabiterinnen mehr vom Spiel. Folgerichtig verkürzten wir in der 40. Minute auf 3 : 4. Wiederum legte Jessi nach toller Vorarbeit auf Feli auf, die souverän zum Hattrick verwandelt. Damit krönten diese Beiden ihre gute Leistung.

Die sich tapfer wehrenden Mädels aus Buchholz mussten nun ihrer Unterzahl und den hohen Temperaturen Tribut zahlen und gerieten immer mehr unter Druck. In dieser Phase wäre der Ausgleich sicher verdient gewesen. Aber dann in der 50. Minute ein Freistoß in diesem sehr fairen Spiel aus ca. 18 m. Diesen tritt die Buchholzerin mit einem strammen Schuss zum 5 : 3 hoch in unser Tor. Das war dann die Entscheidung.

In der 57. und 58. dann zwei identische Tore. Das zweite war wie die Wiederholung des ersten. Die kleine, aber technisch sehr starke Buchholzer Spielerin setzte sich über links zur Grundlinie durch und überwindet von dort mit einem Heber in die lange Ecke sowohl die bärenstark spielende Maria als auch die ebenfalls gute Katharina im Tor. Ein solches Tor erzielt man normalerweise nur einmal in der Saison, dieses Mädel schaffte das in einer Minute zweimal.....
Dazu kann man nur gratulieren. Wie überhaut gerade das Duell zwischen dieser Spielerin und Maria wohl das packenste in diesem Spiel war. Geht der Sieg der Buchholzerinen insgesamt sicher in Ordnung, fiel er meiner Meinung nach aber um mindestens zwei Tore zu hoch aus.
Dieses Spiel haben wir auch aus Unerfahrenheit verloren. Dazu kommen dann, vor allem in der ersten Halbzeit, Phasen in denen wir die Gegenwehr vollständig einstellten. Buchholz zeigte uns mit einer starken Leistung, wie man spielen muss, um Spiele zu gewinnen.

Dennoch habe ich Fortschritte erkennen können. So hatten wir das erste mal (fast) durchgängig eine Struktur im Spiel. Inzwischen werden die Posiitionen besser gahalten. Und auch technisch habe ich schon Verbesserungen erkennen können. Darauf können wir aufbauen.

Habe ich bei vielen Spielerinnen eine positive Entwicklung erkennen können, so möchte ich zwei Spielerinnen als beste Spielerinnen besonders hervorheben. Das sind Maria und Katharina. Maria, die als einzge Feldspielerin die volle Spielzeit durchspielte, kämpfte und spielte vorbildlich. Das Katharina erst wenige Wochen bei uns ist und erst das zweite mal im Tor stand ist wahrlich kaum zu glauben....