D - Juniorinnen

D-Jun. Moabiter FSV - SpaKi 1 : 10

d_17_10_2011_002.jpg
Von Beginn an nahmen Spandauer Kickers das Heft in die Hand.

Mit viel Bewegung, schnellem Spiel, technisch starken Individualisten und guten Abschlüssen wirbelten sie unsere Moabiterinnen gehörig durcheinander. Das war eine imponierende Vorstellung der Spandauerinnen. So dauerte es auch nur bis zur 4 Minute und es stand 0 : 1.

In der Folge kamen dann die Gastgeberinnen etwas besser ins Spiel und brachten auch einige eigene Aktonen vor. So dauerte es dann doch bis zur 16. Minute bis das verdiente 0 : 2 fiel. Zu dieser Zeit spielten die Gastgeberinnen viel zu brav. In den letzten 10 Minuten erzielten die Gäste dann noch drei weitere Treffer zum völlig verdienten 0 : 5.
d_17_10_2011_003.jpg
Nachdem wir in der Halbzeit einiges umstellten und auch mit mehr Engagement zu Werke gingen, sah das schon etwas freundlicher aus. Nicht unverdient erzwang die immer stärker werdende Sabine den Ehrentreffer zum 1 : 5. Lange Zeit, bis zur 50. Minute hielt dieser Spielstand. Dann ließen bei den gerade zu 8 aufelaufenen Moabiterinnen die Kräfte nach und die Gäste kamen zu 2 weiteren Treffern zum 1 : 7.
d_17_10_2011_001.jpg Leider (wie schon öfter) kassierten wir dann in der 59. und 60. Minute noch (völlig überflüssig) das 1 : 8 und 1 : 9.

Das 1 : 10 darf sich der bis dahin fair pfeifende Schiedsrichter von SpaKi anrechnen. Ließ er doch ohne Not noch so lange nachspielen, bis dann endlich das von SpaKi zuvor schon länger geforderte zweistellige Ergebnis erreicht war, um dann sofort abzupfeifen...... Das der Schiedsrichte dann noch ein weiteres Tor für SpaKi in den Spielbericht eintrug sei nur am Rande erwähnt, passt aber in das Bild...........

Das hat diese Mannschaft doch gar nicht nötig. Mit einem tollen Spiel und fairem Auftritt hat die Truppe bis dahin einen sympatischen Eidruck hinterlassen. Wirklich schade, das solche Machenschaften einfach nicht totzukriegen sind.......

Aber irgendwie sind wir ja auch selber Schuld. Verschlafen wir nicht die letzten 2 Minuten, endet das Spiel 1 : 7. Sooooo lange wird der Schiedsrichter dann ja wohl nicht nachspielen lassen, oder..............

Jetzt passiert noch etwas was ich nicht gerne mache: eine Spielerin zwei mal hintereinander zu unserer besten Spielerin zu küren. Aber da bleibt keine andere Wahl: Sabine. Was dieses Mädel ackerte war vorbildlich. Herzlichen Glückwunsch :) .

Nachtrag:
Nach langem Nachdenken will ich doch noch auf den Schiedsrichter eingehen. Ist das in der regulären Spielzeit erzielte Ergebnis von 9 : 1 für SpaKi im Grunde schon eindeutiger Beleg für die Leistungsunterschiede beider Mannschaften, reichte das offensichtlich diesem Schiri nicht. Das auch in dieser Phase von den SpaKi-Mädels geforderte "los, wir wollen 10 schaffen" 10. Tor fiel nach 33:37 Minuten und hatte den soforigen Schlusspfiff zur Folge. Das Elfte entsprang einzig der Phantasie des Schiedsrichters (um seine Absichten zu verschleiern???).
Da der Schiri recht routiniert das Ergebnis genau an den Stellen beeinflusste an denen es ihm möglich ist, vermute ich das er damit schon einige Erfahrng hat Ich kann nur an SpaKi apellieren, diesen Mann aus dem Verkehr zu ziehen. Er macht den Ruf des ansonsten guten Auftrittes der Mannschaft zu nichte. Ich halte eine Entschuldigung für durchaus angebracht........
Vieleicht teilen andere Mannschaften diese Erfahrung? Ich wäre für Hinweise dankbar. Ich kann allen nur raten, diesen Mann nicht eure Spiele leiten zu lassen. Auf Nachfrage teile ich gerne weitere Deteils mit