Damen

Erfolgreich den 3. Platz erkämpft

damen_01_05_2011_00X.jpg
An diesem Wochenende mussten wir nach Neuenhagen fahren. Mit dem Gefühl, dass wir in den letzten 3 Wochen gut und intensiv trainiert haben, erhofften wir uns die 3 Punkte nach Moabit zu holen.


Mit folgender Aufstellung traten wir dieses Spiel an:

Tor:                    Janine
Abwehr:    Nele – Issi – Norma
Mittelfeld:    Tessa – Jacko
            Marina – Tiffy – Sabrina
Sturm:        Saskia – Christin

Devise für dieses Spiel hieß: Als Mannschaftskollektiv auftreten und den Erfolg gemeinsam erkämpfen.

Der Schiedsrichter Herr Nachtmann vom BFC Dynamo pfiff das Spiel pünktlich an und ich möchte mich für die gute Leistung bedanken und diese auch stark hervorheben.

Von Minute eins drängten wir die Gastgeberin in deren Hälfte. Die Zweikämpfe wurden von Anfang an angenommen und zu 90 % gewonnen. Wir spielten wirklich sehr stark auf und ich muss sagen, dass selbst ich sehr überrascht gewesen bin.

Die Pässe kamen flach und präzise zu den eigenen Mitspielern, es wurden die freien Räume gesucht und gefunden. Nur der Abschluss wurde vom Gegner stark unterdrückt.

Die Erlösung in diesem Spiel ließ nicht lange auf sich warten: Saskia bekommt einen super Pass in den Strafraum gespielt und kann sich gegenüber 2 Gegenspielerinnen behaupten und versenkt den Ball ins Tornetzt. 0:1 für die Moabiter Frauen.

So begann der Torrausch der weinroten Damen. Wir spielten uns den Ball sicher in den eigenen Reihen, so dass Christin einen Traumpass von Jacko erhielt, sie eiskalt die herausstürmende Torwärtin ausspielte und mit links einschob.

Ein paar Minuten später erkämpften wir uns wieder einmal den Ball und Jacko schoss aus der zweiten Reihe, der Ball klatscht von der Latte zu Sabrina, die in Ruhe den Ball versenkte.

Und so ging es weiter: die Tore fielen in Minutentakt und wir versenkten den Ball noch dreimal: 4:0 Tiffy, 5:0 Christin und wieder Sabrina.
Wunderschöne herausgespielte Tore.

Wir haben in der ersten Hälfte wirklich viel geboten, aber es war zu erkennen, dass in dieser Mannschaft noch viel mehr Können schlummerte.

Nun gingen wir in die Halbzeitpause und es war sehr wenig zu bemängeln. Uns war nicht bewusst, dass der Trainer von Neuenhagen seine Spielerinnen noch einmal aufmuntern kann, was zur Folge hatte, dass die weißen Gegnerinnen zu nkämpfen begannen.

Die 2. Halbzeit bot ein ganz, ganz, ganz anderes Gesicht und jeder Zuschauer sah, dass wir aufhörten zu spielen und die Gegner spielen ließen. Es funktionierte nichts mehr. Die Vorderleute versuchten, aber schossen die Torhüterin eher stark, als das sie die Tore versenkten.

Um es in kurzen Worten auszudrücken: die 2. Halbzeit ging 1:1 aus, da wir nicht mehr das gezeigt haben, was wir können. Unser Tor erzielte Dede, die den Ball im Gewimmel einfach an der Torhüterin vorbei schob.

Das Gegentor war ein wenig umstritten, aber am Ende in Ordnung. Es gab ein kleines Größenproblem bei Frau Köhler ;)

Kurzes Fazit zum Schluss: Sollten wir es in Britz schaffen, die ganzen 90 Minuten die Leistung der ersten Halbzeit abzurufen, können wir den dritten Platz verteidigen.

Auswechslungen:     Dede für Christin
            Sarah für Marina
            Eda für Saskia

PS: Ich bin stolz auf Euch. Ich hoffe, es geht so weiter :)