E - Juniorinnen

In letzter Minute verloren

e_spaki_2011_001.jpgAm frühen Samstag Morgen ging es für uns raus nach Spandau, wo wir auf die dort beheimateten Kickers trafen. Stella, Lara, Denise, Rosalin, Lynn, Chantal, Luana, Nora, Evin, Roberta, Ida und Jison waren für unser 4. Saisonspiel aufgestellt.

 

Die ersten Minuten wurden dieses Mal absolut verschlafen. Spaki kam gleich von Anfang an zu Möglichkeiten und ging bereits in der 2. Minute in Führung, als Stella einen eigentlich ungefährlichen Ball abprallen ließ und die freistehende Spandauer Spielerin einschieben konnte.
Das weckte unsere Mädels jedoch auf und schon sah man guten Moabiter Fußball, welcher in der 10. Minute mit dem Ausgleich belohnt wurde.
Nach einer Ecke klärte Chantal den Ball punktgenau auf die an der Mittellinie stehende Rosalin. Diese ließ gekonnt die letzte Verteidigerin stehen und der Torhüterin im 1-gegen-1 keine Chance.
Und weiter ging es mit rot-grünem Powerfußball. Immer wieder angetrieben durch Rosalin, die viel versuchte, sich jedoch oft festlief.
In der 17. Minute dann die Führung. Ausgangspunkt war wieder einmal Chantal, die den Ball hinten rausbrachte. Roberta erlief sich den Ball und lief 2 auf 2 mit Rosalin. Und was die beiden da ablieferten sieht man sonst nur im Profifußball:
Rosalin hinterlief die Verteidiger, Roberta steckte gekonnt und vor allem genau in den Lauf durch, sodass Rosalin wieder alleine vor der Torhüterin stand und diese brilliant (oder eher rotz frech) überlupfte. Für mich das Tor der Saison bislang, auch auf Grund des schönen Spielzugs.
e_spaki_2011_002.jpg

Nur kurz darauf hatte Roberta selbst die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Als sich Rosalin auf der linken Seite durchsetzte und die mitgelaufene Roberta vor dem Tor anspielte. Doch leider vergab Roro diese Chance.
In der 23. Minute dann ein Handstrafstoß für Spaki. Wieder war Chantal beteiligt, die eine Ecke der Spandauerinnen mit dem Arm klärte. - Mädels wir spielen FUßBALL! - Jedoch blieb dies ohne Folgen, weil Stella den doch eher schwach geschossenen Strafstoß hielt.
Nur 2 Minuten später bestrafte Denise diese Nachlässigkeit, in dem sie sich vor dem eigenen Tor den Ball schnappte, die ganze Spakimannschaft ausspielte und zum Schluss cool zum 3:1-Halbzeitstand einschob.
e_spaki_2011_003.jpg

Anfang der zweiten Halbzeit kamen dann auch unsere Reservespieler zum Einsatz und man merkte ein gewisses Durcheinander. Bereits 2 Minuten nach Wiederbeginn kam eine Spandauerin frei zum Schuss und erzielte per Sonntagsschuss das 2:3. Und nur 9 Minuten später nutzte Spaki ein totales Durcheinander in der Moabiter Abwehr zum Ausgleich.
e_spaki_2011_004.jpg
Doch auch davon erholte sich unsere Mannschaft und kam noch einmal ins Spiel und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase mit Chancen hüben wie drüben. Doch die Dramatik des Spiels fand in der Nachspielzeit ihren Höhepunkt.
Rosalin setzte sich erneut stark gegen 2 Verteidigerinnen auf der rechten Seite durch und spielte den Ball in die Mitte auf die wieder gut mitgelaufene und freistehende Roberta. Der Sieg? Nein! Roberta verzog wie schon in der ersten Halbzeit und Spaki fuhr einen Konter, den die Moabiter Abwehr nicht bremsen konnte und erzielte seinerseits den 4:3-Siegtreffer.
Kurz darauf nochmal ein Aufbäumen, um den eventuellen Ausgleich zu erzielen, doch nach 3 Minuten Nachspielzeit war dann Schluss.

Als Fazit kann man sagen, dass diese Niederlage besonders weh tut, da sie alles andere als verdient war. In einem spannenden E-Mädchenspiel mit ebenbürtigen Teams, wäre ein Unenschieden vollkommen gerecht gewesen. Aber wie sagt schon seit Jahrzehnten eine Fußballweisheit?: Wer seine Chancen nicht nutzt, kassiert hinten die Tore. (Bums 10 € in Phrasenschwein)
Dennoch bin ich stolz auf meine Mannschaft, die ein klasse Spiel, super Einsatz und vor allem guten Fußball zeigte.