E - Juniorinnen

E-Mädchen 1:3 bei Berolina Mitte

Bei eisigen Temperaturen machten wir uns zu früher Stunde auf zum Derby bei unseren Freunden von Berolina Mitte. Denise, Lara, Schirin, Ida, Rosalin, Stella, Chantal, Nora, Isabel, Luana, Roberta und Lynn waren für das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellen zweiten aufgestellt.

Unsere Devise war wie vergangene Woche....hinten gut stehen und durch Konter unsere Chancen suchen. Was uns auch weitestgehend gut gelang. Früh störten wir Bero im Spielaufbau und verhinderten somit gefährliche Aktionen auf unser Tor und selbst schafften wir es schnell durch Konter vor zu stoßen.

Doch in der 14. Minute ging Berolina dann in Führung. Die erste Situation in der wir nicht sofort bei der ballführenden Spielerin waren und diese nutzte ihre Chance aus knapp 15 Metern. Ein platzierter Schuss, der für die starke Denise im Moabiter Tor nicht zu halten war.

Doch wer meinte jetzt würde BEro das Spiel übernehmen....weit gefehlt. Die Moabiterinnen wurden stärker und suchten immer wieder den Weg zum Tor. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der ein besseres Ende für die Rot-Grünen hatte. Stelle setzte sich in der Mitte durch und spielte die auf Links freistehende Chantal an. Die hatte keine Probleme mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich zu erzielen.

Nun war das Spiel offen. Zwei gleichwertige Mannschaften zeigten ein starkes Spiel mit Chancen ohne Ende. Doch hier zeigte Bero warum sie so weit oben in der Tabelle stehen. Sie nutzten unsere einzigen beiden Fehler zum Sieg.

Beim 2:1 schafften es 2 Moabiterinnen nicht eine Flanke zu verhindern und 2 weitere Moabiterinnen ließen die Bero-Stürmerin frei vor dem Tor einschieben.(32. Minute)
Und 10 Minuten später hatten wir hinten die Ordnung verloren. Völlig entblöst war unsere rechte Abwehrseite und so eine Chance lässt sich der Tabellen Zweite nicht entgehen.

Somit blieb die Überraschung aus. Jedoch gewannen wir die Erkenntnis, dass wir selbst mit der Spitzengruppe unserer Staffel mithalten können.

Nun folgen noch 2 Spiele gegen die Schlusslichter der Staffel, wo für uns die Chance besteht endlich mal wieder zu punkten.

Mit dem Spiel war ich weitestgehend zufrieden. Leider muss man aber sagen, dass wir wieder nicht auf Grund der stärke des Gegners, sondern durch eigene Fehler das Spiel verloren haben.