B - Juniorinnen

Moabiter FSV - SC Borsigwalde 6:2 (2:1)

1.jpg
Alle waren pünktlich da, nur der Schiedsrichter kam zu spät.
Das war schon kurios, mit Ron hatte sich ein Ersatzschiedsrichter gefunden, beide Mannschaften standen auf dem Platz, da kam er denn doch noch.
Mit leichter Verspätung und dem angesetzten Schiedsrichter konnte die Partie dann doch beginnen und Borsigwalde übernahm gleich das Kommando.
Die Tore allerdings machten zunächst wir. Nach 5 Minuten traf Alu nach einem sehenswerten Alleingang zum 1:0, 15 Minuten später Melissa nach einem sehenswerten Pass von Alu zum 2:0.
2.jpg
So richtig zufrieden konnten wir trotzden nicht sein. Zu oft tauchten unsere Gäste vor unserem Strafraum auf und nur der sicher stehenden Abwehr mit Jessi, Yasmin, Charly und Julia ist es zu verdanken, dass wir das Ergebnis bis dahin noch halten konnten. Wir standen zu weit von den Gegenspielerinnen weg, jeder Ballgewinn war auch gleich wieder ein Ballverlust, große Lücken klafften zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen und ein Spiel ohne Ball fand nicht statt.
3.jpg
So kam es denn auch, wie es kommen musste, kurz vor der Halbzeitpause verliert Alu den Ball vor dem eigenen Strafraum und eine gegnerische Spielerin bringt den Ball in Richtung unseres Tores. Vanessa kann ihn nicht festhalten und vom Pfosten kullert der Ball über die Linie. 2:1 und noch eine ganze Halbzeit zu spielen.
Es fiel mir schwer, die richtigen Worte zu finden, zu viel lag im Argen. Und so richtig schien ich Euch zunächst auch nicht erreicht zu haben, 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielten die Borsigwalderinnen, zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, nach einer Ecke das 2:2, alles wieder offen.
4.jpg
Aber offenbar war das der Weckruf. Vom Anpfiff weg hatte ich den Eindruck, dass jetzt eine andere Moabiter Mannschaft auf dem Platz stand. Um jeden Ball wurde gekämpft, die Abwehr rückte bei Ballgewinn konsequent heraus und die spielstarken Gäste wurden jetzt viel früher gestört. So gelang Katharina durch energisches Nachsetzen nach einem Freistoß der erneute Führungstreffer zum 3:2.
Nur 4 Minuten später eroberte Lisa am gegnerischen Strafraum den Ball und schob diesen unhaltbar für die sehr gute Gästetorhüterin in die lange Ecke ein, 4:2.
Borsigwalde hatte jetzt nicht mehr viel entgegenzusetzen und tauchte nur noch sporadisch vor unserem Strafraum auf.
In der 70 Minute traf Alu erneut mit einem direkten Freistoß, ein Traumtor, bevor Ilo in der 73. Minute mit einem Abstauber den 6:2 Endstand herstellte.
5.jpg
Wieder habt Ihr in der 2. Halbzeit ein Bärenstarkes Spiel abgeliefert. Ich habe jetzt noch zwei Wünsche:
 
1. Eine kontinuierlich(e) (gute!) Leistung über die gesamten 80 Minuten und
 
2. mehr Fußball spielen statt arbeiten.
 
Ansonsten können wir mit dem bisher Erreichten mehr als zufrieden sein. Wer hätte schon gedacht, dass wir nach 9 Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen?
Klasse Mädels!!
 
Euer Dirk