E - Juniorinnen

E1: 6:0-Sieg beim SC Borsigwalde

Das war doch mal ein gelungener Start in die Rückrundenstaffel 2. Mit einem deutlichen 6:0 konnte man die ersten 3 Punkte einfahren.
Aufstellung:                Selina
                       Martha             Ida
                  Lara          Rosalin    Chantal
                                     Lynn
Bank: Zoe, Denise

Torfolge: 0:1 Chantal (1.); 0:2 Lara (5.); 0:3 Rosalin (11.); 0:4 Lara (29.); 0:5 Selina (32.); 0:6 Zoe (38.)

Schon früh konnten die Moabiterinnen vor den Augen von Ex-Spielerin Roberta in Führung gehen. Chantal verwandelte bereits nach 53 Sekunden eine Ecke von Lara zum 1:0.
Nur 4 Minuten später legte Lara nach, die den Ball einfach mal aufs Tor brachte, welcher von einer Bosigwalderin abgefälscht wurde. Und nur weitere 6 Minuten später verwandelte Rosalin durch einen sehenswerten Fernschuss eine Vorlage von Lara zum 3:0-Halbzeitstand.
Moabit machte weiter Druck und wir versuchten immer wieder unsere technische und spielerische Überlegenheit auszunutzen. Doch mangelndes Tempo und wenige Ideen brachten uns um ein höheres Ergebnis. Es ergaben sich zwar noch 3-4 gute Gelegenheiten, aber auch hier blieb man erfolglos.

Trotz der sicheren Führung spielten wir unser Spiel konsequent weiter. Zusätzlich forderte ich mehr Tempo im Spiel, damit wir die sich bietenden Räume besser nutzen können. Es dauerte wieder nur 4 Minuten bis zum nächsten Treffer. Flanke Chantal, Kopfballverlängerung Selina (Martha stand in der 2. Hälfte im Tor) und Lara vollendete zum 4:0. Nur 3 Minuten später traf dann Selina selbst zum 5:0. Chantal brachte den Ball hoch aufs Tor, Selina setzte nach und konnte den Ball über die Linie drücken.
Den Abschluss setzte dann Zoe (38.) mit ihrem ersten Treffer im Moabiter Trikot. Und spielerisch war das ganz große Klasse. Einwurf auf der rechten Seite durch Lynn zu Ida, die den Ball annahm und direkt in die Mitte auf Chantal spielte. Diese drehte sich einmal und spielte sofort nach links auf die gestartete Zoe, die sich nur noch der Torhüterin gegenüber sah und den Ball locker einschob.
Der anschließende Moabiter Sturmlauf mit zahlreichen Chancen blieb dann aber ungenutzt. Das sicherlich ein Punkt den es wieder zu kritisieren gilt (es hätten auch noch 3, 4, 5 Tore mehr sein können). Sonst war es für das erste Spiel im freien seit November schon ganz ordentlich.

Bereits am Donnerstag gehts weiter gegen Grün-Weiß Brieselang. Da wird es sicherlich eine Nummer schwerer.