Gute Leistung auf unangenehmen Untergrund

An diesem Wochenende hieß es, auf Rasen gegen die selbst ernannten Aufsteiger Internationale.

 

Mit einer zuletzt guten Leistung sind wir nach Schöneberg gereist und folgende Mädels wollten gegen die Gastgeber eine gute Leistung zeigen:

 

 

Tor: Melissa

Abwehr: Jessi-Yasmin-Saffi-Brinja

Mittelfeld: Katha-Svenja-Julia-Lisa

Sturm: Lisa-Nikita

 

Auswechsler: Feli und Katharina

 

 

Der Rasen zeigte schnell seine Wirkung und ich konnte schnell erkennen, dass der Untergrund nicht zu einer positiven Spielweise meiner Moabiter Girls verhalf.

 

Egal wie, wir mussten das Spiel über 80 Minuten bestehen und wollten unser Bestes geben.

Mit voller Konzentration in der Defensive spielten wir in dieser Saison, das erste Mal ein Bombenspiel.

Saffi stellte endlich ihre Boatengsprünge ab. Yasmin konzentrierte sich vollkommen auf Ihre Verteidigung. Brinja und Jessi machten die Außenbahnen dicht.

Eine absolut starke Abwehrreihe, die stand hielt, wie eine Mauer. Die Gegner machten es uns Gott sei Dank auch ein wenig leicht. Mit den Kopf durch die Wand funktioniert es halt nicht und noch dazu, hatte Melissa heute einen wundervollen Tag.

Die Gastgeber hatten in diesem Spiel mehr Anteile, dennoch zeigten die rot-grünen, dass auch Sie Einsatz geben können und in kurzen Situationen blitze auch Fußball auf.

 

Mit KEINEM Gegentor gingen wir in die Halbzeitpause und wohl gemerkt liebe Melissa:

 

ES IST DAS ERSTE MAL OHNE GEGENTOR, NACH DER ERSTEN HALBZEIT.

 

Ein erster Erfolg, den wir noch lange beibhalten wollten beziehungsweise es bestand eine Chance auf den ersten Punkt in dieser Saison.

 

Doch der Rasen und die fehlende Kondition zollten ihren Tribut, so dass wir immer langsamer, schwerfälliger, unkonzentrierter und viele weitere negative Attribute zeigten, die in so einem Spiel am Besten nicht aufkommen sollten.

 

Internationale drückte natürlich weiter auf unser Tor und wie es der liebe Gott will, fielen zwei Gegentore. Das war dann auch das Endergebnis.

 

Trotz alldem haben die Moabiter Girls die Aufgaben und kleinen Fehler abgestellt, die das Trainergespann erkannt und angesprochen hat. Es sind kleine Erfolge und aus kleinen werden große Erfolge.

 

Liebe B-Mädels, es sind die Details auf die Ihr Acht geben müsst. Sobald wir eine kleine individuelle Fehleranalyse betreiben, stellt Ihr die Fehler ab. Ihr müsst Sie nur in das nächste Training und Spiel mitnehmen, so dass ich mich nicht wiederholen muss, sondern auf die nächsten Details eingehen kann.

Ihr lernt sehr schnell, dass finde ich bewundernswert, aber Ihr müsst es auch Automatisieren, damit wir nicht immer bei Null anfangen sondern Stück für Stück auf die 100% klettern.

 

 

Ein großes Dankeschön gilt den jungen C-Mädchen, die sich bereit erklärt haben, den „Großen“ auszuhelfen und das mit großem Einsatz und guter Leistung.

 

Denkt daran, Ihr seid eine junge Mannschaft und nicht nur vom Alter sondern auch vom Erfahrungsschatz. Trotz alldem zeigt Ihr Woche zu Woche, wie stark Ihr seid und das wir nicht umsonst in der höchsten Liga von Berlin spielen.