RW Hellersdorf – Moabiter FSV 1 : 4

damen_01_09_13_04.jpgDas waren 3 teure Punkte im Aufsteigerduell in Hellersdorf.


Schon im Vorfeld hatten wir einige Ausfälle zu beklagen. Urlaub, Krankheit oder andere Interessen reduzierten unseren Kader ausgerechnet am ersten Wochenende, an dem unsere Zweite ihr erstes Spiel machte. Zudem war Sarah noch angeschlagen....


Keine Viertelstunde war vorbei, da blieb Jacko nach einem Zweikampf verletzt liegen. Die Diagnose: Sprunggelenkprellung und Bänderüberdehnung. Mindestens 2 Wochen Pause....

Noch schlimmer traf es Janine im Tor in der 40. Spielminute. Nach einem heftigen Zusammenprall mit der Hellersdorfer Stürmerin (deren Lippe aufplatzte, gute Besserung an dieser Stelle) ca. 8 Meter vor dem Tor blieb sie liegen. Die Diagnose: Ellenbogengelenk ausgekugelt. Zum Glück nichts gebrochen. Ob Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden werden weitere Untersuchungen feststellen. Längere Pause in unbestimmter Länge....

Krankenwagen, Notarzt, die erste Halbzeit abgebrochen, an Fußball war erst einmal nicht zu denken. Ich hätte, wenn man das damit hätte verhindern können,  lieber die Punkte in Hellersdorf gelassen.
damen_01_09_13_05.jpg
Fußball wurde auch gespielt. Es ging sogar recht flott los. Moabit hielt in den ersten Minuten den Ball sicher in den eigenen Reihen. Dann hatten die Hellersdorferinnen das erste mal den Ball und machten, was sie immer machen (na ja, zumindest gegen uns...): einen Konter. Zum glück blieb der ohne Folgen. Gleich im Gegenzug ein schöner Moabiter Angriff und eine gute Torchance durch Viona.

In der Folge erspielten sich die Moabiterinnen mehr Spielanteile und gingen mit Toren von Viona und Dede mit 2 : 0 in die  Halbzeit.
damen_01_09_13_05.jpg
Nach dieser Vorgeschichte und nun tatsächlich mit dem letzten Aufgebot kamen wir in der zweiten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Die Gastgeberinnen hingegen witterten Morgenluft und machten mächtig Druck. In dieser Phase schafften sie dann auch den Anschlusstreffer zum 1 : 2.

Nun aber hatten wir uns wieder gefangen und der Treffer weckte eher noch Kräfte, Moabit übernahm wieder das Kommando. So konnten wir dann noch durch Viona und Sarah (eingeleitet wiederum durch Viona) auf 4 : 1 erhöhen.

Ich möchte noch betonen, dass es keinesfalls ein unfaires Spiel war. Natürlich wollten beide Mannschaften Punkten, aber in durchaus fairer Atmosphäre. Eine Situation soll besondere Erwähnung finden: die Hellersdorferinnen korrigierten durch Handlung die (falsche) Entscheidung des nicht immer konzentriert wirkenden Schiedsrichters. So war der Ball vom Rücken einer Hellersdorfer Spielerin deutlich sichtbar ins Seitenaus geprallt. Zur Verwunderung aller gab der Schiri Einwurf für Hellersdorf. Diese Situation fand auf Höhe der Mittellinie statt, so war er sogar auf Ballhöhe und hätte das realisieren müssen.
damen_01_09_13_05.jpg
Ganz sicher keine Spielentscheidende Szene. Die Hellersdorferinnen warfen den Ball kurzerhand den Gästen zu. In einem wichtigen Spiel im eigenen Stadion bei Rückstand...Das ist Fairplay und verdient besondere Anerkennung.

Besonderen Dank möchte ich an die Spielerinnen unserer Zweiten richten: ohne eure tolle Unterstützung hätten wir das niemals geschafft. Und da besonders an Nancy, die nach Janins Verletzung sich für das Tor zur Verfügung stellte.
damen_01_09_13_05.jpg
Viona und Dede möchte ich als Beste Spielerinnen auszeichnen. Beide brachten die Hellersdorfer Abwehr ein ums andere Mal zur Verzweiflung. Auch unsere „Notabwehr“ machte eine gute Partie.

Damit sind wir fast sensationell in die Saison gestartet. Wir werden nun ganz in Ruhe, aber beharrlich weiter an unserem Saisonziel „Klassenerhalt“ arbeiten.