Moabiter FSV – BSC Marzahn II 0 : 0

damen 30 03 14 002

So recht kann ich nicht sagen ob ich mich über den Punkt freuen oder über unser Spiel ärgern soll....

Sicher, wir haben einen (zu) dünnen Kader. Das ist aber nicht neu, das gab es auch schon zu anderen Zeiten. Neu ist, dass einige Spielerinnen sich offensichtlich darauf ausruhen und nur gerade das in die Mannschaft, in ihren Sport investieren wozu sie gerade bereit sind. Frei nach dem Motto: ich spiele ja eh.....

damen 30 03 14 001

Ein solches Verhalten ist nicht sehr sportlich und wirft schon einige Fragen nach dem Charakter auf. Den Schaden hat die Mannschaft, von der jede Spielerin ein Teil ist. Dem zu Folge schaden diese Spielerinnen auch und vor Allem sich selber, denn der Mannschaftserfolg ist nun mal von jeder einzelnen Spielerin abhängig.

Wenn dann auch die Stammkräfte, die wollen und die auch im Training ordentlich mitziehen, nicht zu ihrer normalen Leistung finden, dann kommt so ein Spiel wie gegen Marzahn zustande.

damen 30 03 14 003

Von daher sollten wir uns wohl über den erkämpften Punkt freuen, waren doch die Marzahnerinnen durchgängig das bessere Team. Spielerisch sicherer erspielten sich die Gäste mehr Spielanteile als die Moabiterinnen. Einzig zwingende Torchancen blieben auch bei den Gästen Mangelware. Ein Lattentreffer in der zweiten Halbzeit brachte echte Gefahr, ansonsten wurde die gut aufgelegte Caro im Tor kaum vor große Probleme gestellt.

Ich kann nur hoffen das wir wieder zurück in die Spur finden und einige Spielerinnen begreifen das sie nur für sich und die Mannschaft spielen. Immerhin stimmte bei einigen Spielerinnen die kämpferische Einstellung, das macht Hoffnung.

Ich bin auch sicher das wir wieder Zulauf haben werden und sich die Situation entspannt.