WFC Corso Vineta – Moabiter FSV 0 : 2

Was für eine Spannung, was für eine Dramatik. Das war wirklich nicht für schwache Nerven.

 

 

Aber der Reihe nach:

Gleich vom Anstoß weg gerieten wir unter Druck. Völlig verunsichert und nervös reihten wir Fehler an Fehler und ermöglichten damit Corso einige Möglichkeiten schon früh in Führung zu gehen. In den ersten 5 Minuten war bei Moabit das Chaos zu Hause. Mit viel Glück (und grauen Haaren beim Trainer) überstanden wir diese Phase.

Dann änderte sich das Bild so ganz langsam. Die neu formierte Abwehr wurde sicherer und auch die anderen Mannschaftsteile kamen immer besser ins Spiel. Nun waren die Moabiterinnen die bessere Mannschaft und kamen ihrerseits zu guten Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. So ging es dann mit einem 0 : 0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dann ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel, das vom sehr guten und fairen, von Corso gestellten, Schiedsrichter jederzeit gut geleitet wurde. Es ging hin nd her, ohne das eine der Mannschaften zum Torerfolg kam. Als sich alle schon auf ein torloses Unentschieden einrichteten, setzte sich Sarah auf der linken Seite durch und erzielte mit einem tollen Schuss aus spitzem Winkel in das rechte obere Eck das umjubelte 1 : 0. Kurz danach, der Schiedsrichter hatte gerade die letzten 3 Minuten angezeigt, kam ein Ball auf die nicht mehr zu haltende Yasemin, die den Ball überlegt in die rechte untere Torecke einschob. Mit diesem 2 : 0 war das Spiel dann doch für uns entschieden.

 

2 Spiele und 2 Siege, wer hätte das unserer neuen Mannschaft zugetraut. Ein toller Start in die Saison, aber wir haben noch eine Menge zu lernen. Am kommenden Wochenende kommt Berolina Mitte zu uns, das ist ein ganz anderes Kaliber.....

 

Es spielten Nour, Yasemin, Rebecca, Johanna, Jamila, Mara, Meike, Sarah und Aleyna.