D-Juniorinnen bei WFC Corso/Vineta

Am Samstag, den 21.03.2015 fuhren wir nach Wedding zu WFC Corso/Vineta.

 

Da Mara und Johanna leider nicht kommen konnten, traten wir heute erneut in Unterzahl an. Mit dabei waren Yasemin, Bella, Luise, Meike, Aysi, Rebecca und Sarah.

Bei Temperaturen unter 10 Grad und unangenehmen Nieselregen begannen wir mit einer offensiven Startaufstellung. Bella im Tor, Luise und Yasemin spielten zu zweit in der Abwehr, davor Aysi, Rebecca und Meike im Mittelfeld und Sarah im Sturm. Die Vorgabe war es, kompakt zu stehen und eine hohe Laufbereitschaft zu zeigen. Dies funktionierte ab der ersten Minute sehr gut, sodass es dem Spiel nicht anzusehen war, dass uns eine Spielerin fehlte. Moabit spielte kämpferisch und mit hohem Einsatz. Der Gegner wurde schnell attackiert und wir spielten uns ansehnliche Torchancen heraus.

Leider kam es nicht zu dem erhofften und verdienten Torerfolg. Stattdessen landete der Ball, nach einer unübersichtlichen Situation, in unserem eigenen Netz. Ein stramm geschossener Ball aus der zweiten Reihe führte in der 23. Min zum 1:0 für die Gastgeber. 

Doch Moabit spielte unbeeindruckt und konzentriert weiter. So kamen wir zu weiteren Torchancen durch Rebecca, Aysi und Sarah. Luise und Yasemin verteidigten weiter mit vollem Einsatz, oft gegen drei oder vier Gegner. Bella war heute hellwach und zeigte, auf dem schwierigen nassen Untergrund, eine super Leistung. Mit dem Stand von 1:0 gingen wir in die Halbzeit. Da Sarah entschuldigt das Spiel zur Pause verlassen musste, spielten wir nun zu sechst. Eine defensivere Aufstellung war nötig um keine Gegentreffer zu kassieren und auf Konterchancen zu hoffen. Meike spielte nun mit Yasemin und Luise in der Abwehr und unser restlichtes Mittelfeld war dazu angehalten defensiv, direkt vor der eigenen Abwehr zu agieren. Das klappte ganz gut, Moabit war weiter mit vollem Einsatz dabei, Yasemin schaltete sich bei Angriffen vorne mit ein, was zu weiteren guten Torchancen führte und Rebecca half, mit erwähnenswerter Übersicht, in der Verteidigung, wenn Yasemin noch nicht wieder zurück war.

Das funktionierte in der 53. Minute leider nicht und so konnten die Gastgeber diesen Stellungsfehler von uns ausnutzen und chancenlos für unsere Torhüterin, in die Ecke zum 2:0 einschieben. Nun ließen die Kräfte sichtbar nach und unser Spiel wurde etwas unkonzentrierter. So kam es, dass wir in den letzten Minuten vor dem Abpfiff noch einen weiteren Gegentreffer kassierten. Mit dem Endstand von 3:0 und dem Sportgruß beider Mannschaften ging diese weitgehend faire Partie zu Ende.

Angesichts unserer knappen Besetzung geht das Ergebnis absolut in Ordnung. Besonders hervorheben möchte ich den Teamgeist, jede Moabiter Spielerin hat heute für die andere gekämpft und die eingeforderte Laufbereitschaft wurde von allen Spielerinnen erfüllt. Auch wenn der verdiente Torerfolg heute ausblieb, bin ich mir sicher, dass wir mit dieser Einstellung und in voller Besetzung in den kommenden Spielen wieder Punkte holen werden. Ein großes Lob an euch.