B-Juniorinnen gegen BSC Marzahn

Am Sonnabend empfingen die B-Mädchen den BSC Marzahn zu ihrem ersten Heimspiel. Das Wetter war prima und auch wenn es eine Niederlage gab, war die Begegnung auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Es entstand schnell ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit jeder Menge riesiger Torchancen auf beiden Seiten. Das ist eine gute Nachricht, denn in den vorherigen Spielen war es den Moabiter Mädchen nur ganz gelegentlich gelungen vors gegnerische Tor zu kommen.

In Halbzeit 1 brachte Tui die Moabiter Mädchen zweimal in Führung, Mitte der zweiten Hälfte gelang Luana noch der Ausgleich zum 3:3, danach galt folgende Regel: Je dicker die Torchance war, die die Moabiterinnen vorne nicht verwerteten desto größer war die Wahrscheinlichkeit, sich im direkten Gegenzug einen Konter oder einen Weitschuss einzufangen.

So sah am Schluss das Ergebnis jedenfalls höher aus als es das Spiel eigentlich hergab, der letzte Treffer zum 3:6 fiel in der Nachspielzeit der Nachspielzeit.

Mit ihrem Spiel aber können die Moabiter Mädchen sehr zufrieden sein.

Am Start waren Annika, Bella, Brinja, Ella, Emilia, Evin, Feli, Katha, Luana, Lucia, Maria, Sonja, Svenja und Tui.