Das dicke Ende kommt nach...

FSV Moabit – SC Borsigwalde 7:1 (4:1)

Die B-Juniorinnen des Moabiter FSV haben offenbar einen langen Atem. Kurz vor dem Ende der aktuellen Spielzeit verbuchte der Nachwuchs des Landesligisten den zweiten Sieg binnen kurzer Zeit. 7:1 hieß es am Ende der Partie vor heimischer Kulisse gegen den SC Borsigwalde. Überragende Akteurin war Luana Lorenz, die fünf Treffer markierte.

 

Moabit – Schön zu sehen, wenn sich Trainingsfleiß auszahlt. Das dürfte sich das Moabiter Trainergespann Martin Pohlmann und Michael Lorenz nach dem Kantersieg gedacht haben. Immer tummeln sich zwischen zwölf und 18 Mädchen im Training. Aber weil viele von ihnen noch in der beim Moabiter FSV nicht vorhandenen C-Jugend spielen dürften, setzte es in dieser Saison beizeiten amtliche Niederlagen.

Dass die Karten dieses Mal schon vor dem Anpfiff der Begegnung mit dem Vorletzten Borsigwalde aus Moabiter Sicht gut verteilt waren, ist den Coaches natürlich nicht verborgen geblieben - Borsigwalde reiste schließlich nur mit zehn Spielerinnen an. Es war vielmehr die Art und Weise, wie der Tabellenletzte diese Chance zum zweiten Saisonsieg nutzte, die begeisterte. „Wir haben endlich auch spielerisch überzeugt“, fasste Co-Coach Michael Lorenz das Geschehen trefflich zusammen.

Begünstigt wurde der Dreier durch den grandiosen Auftritt der blendend aufgelegten Luana Lorenz, die ruckizucki die Überlegenheit des FSV in ein 4:0 ummünzte. Kurz vor der Pause traf Borsigwalde zum 4:1, aufkeimende Hoffnung der Gäste auf eine Aufholjagd machte Lorenz gleich nach dem Seitenwechsel mit ihrem fünften Treffer zunichte. Das 6:1 erzielte Brinja Raulf, das 7:1 Lea Suffrian-Andjelkovic.

Bemerkenswert war auch die Defensivarbeit der Moabiter Girls. Viele Chancen der Gäste ließen sie nicht zu, oft liefen die Borsigwalder Angreiferinnen ins Abseits. Zwei Spiele sind in dieser Spielzeit noch offen. Mit dem Sieg hat der FSV bis auf einen Punkt auf Borsigwalde aufgeschlossen. Jetzt geht es also darum, die doofe „Rote Laterne“ noch abzugeben.

Moabiter FSV: Justine, Ella U., Brinja, Maria, Sonja, Lea, Evin, Ella K, Annika, Luana, Feli, Louisa, Annabell, Lucia.