Ein heißer Tanz - zumindest bezüglich des Wetters

Die Landesliga-Fußballerinnen des Moabiter FSV sind mit einem Testspiel am vergangenen Wochenende in die Saisonvorbereitung eingestiegen. Bei Borussia Brandenburg unterlag die Truppe von Coach Matthias Vogel mit 4:5 (4:2). Die Treffer für Moabit markierten Julia Kovtun (2), Sarah Wienhold und Henriette Nagel.

Brandenburg – Bei sengender Hitze und auf ungewohntem Rasen taten sich die Mädels vom FSV von Beginn an schwer gegen den merklich spielstärkeren Gastgeber. Folgerichtig lagen sie nach nicht einmal zehn Spielminuten mit 0:1 zurück. Was dann folgte, zählte neben dem Absolvieren einer ersten Trainingseinheit zu den positiven Erkenntnissen des Tests für den FSV: Moabit bestrafte das etwas zu fahrlässige Abwehrverhalten der Borussia ungewohnt konsequent mit vier Treffern in schöner Regelmäßigkeit. Erst schloss Stürmerin Julia Kovtun einen Konter eiskalt zum Ausgleich ab (15.). Dann schickte Neuzugang Franzi Groß Torjägerin Sarah Wienhold mit einem langen Bilderbuch-Steilpass auf die Reise. Der Rest war für die Moabiter Torjägerin der vergangenen Saison Formsache: 1:2 (20.). Erneut Kovtun (31.) und Henriette Nagel (38.) mit einem sehenswerten Heber stellten anschließend – ebenfalls nach Tempogegenstößen – auf 1:4. Kurz vor der Pause kam der Brandenburger Landesligist noch zum hochverdienten Anschlusstreffer.

Nach der Pause stand der FSV in der Defensive besser, ehe die Kräfte nachließen. Mit drei Fernschüssen – einer davon aus der Kategorie „prächtig“ – drehte die Borussia noch die Partie. „Nicht weiter schlimm“, resümierte Vogel. „Die neu formierte Mannschaft muss sich erst finden und wir stehen ja auch noch am Anfang der Vorbereitung. Dafür war das gar nicht schlecht.“

Am kommenden Wochenende stehen die nächsten beiden Testspiele auf dem Programm. Am Samstag gastiert der FSV beim Berlinligisten Hansa 07, am Sonntag spielt Moabit auf heimischen Terrain gegen den TSV Helgoland.

Moabiter FSV: Hansbauer, Pelzer, Ziese, Fischel, Allershausen, Groß, Heyde, Sahid, Nagel, Wienhold, Kovtun. Tore: 0:1 (8.), 1:1 Kovtun (15.), 1:2 Wienhold (20.), 1:3 Kovtun (31.), 1:4 (38.), 2:4 (44.), 3:4, 4:4, 5:4 (30. bis 45.)