Spartanische Fußballkost bei Sparta

Hauptkategorie: Saison 2015/2016
Kategorie: Damen 2015/2016
Veröffentlicht am Montag, 11. April 2016 19:34
Geschrieben von maz
Zugriffe: 764

Lichtenberg/Moabit – Nein, Lichtenberg ist in dieser Spielzeit kein gutes Pflaster für die Fußballerinnen des Moabiter FSV. Nur eine Woche nach der 3:5-Niederlage bei Lichtenberg 47 setzte es eine 0:4-Pleite bei Sparta Lichtenberg.  

 

 

Der FSV fand besser ins Spiel und hatte gute Chancen in Führung zu gehen. Die gut aufgelegte Lio Virchow überraschte in der Anfangsphase die Sparta-Deckung gleich zweimal mit feinen Einzelleistungen auf engstem Raum, nach denen sie jeweils alleine vor Torhüterin Jenny Böttcher stand. Einmal versagten die Nerven, das andere Mal war der Winkel zu spitz. Bereits zuvor war Moabits Torjägerin Sarah Wienhold alleine auf das Tor der Gastgeberinnen zugesteuert, ihr Schuss streifte allerdings knapp über das Tor.

 

Noch einmal musste der Lichtenberger Anhang die Luft anhalten, nämlich als Wienhold einem Rückpass auf Böttcher nachsetzte und der Ball nach ein paar Pressschlägen fast den Weg ins Tor fand. Aber eben nur fast, Böttcher konnte schließlich klären.

 

Das war es aber dann auch mit der Moabiter Herrlichkeit vor des Gegners Gehäuse. Sparta hatte vor der letzten gefährlichen Szene nach einem Eckball zur Führung getroffen. Danach prallte ein Versuch von Stefanie Henke nur an den Innenpfosten und von dort wieder ins Spielfeld. Glück für Moabit in diesem Fall, zur Pause hieß es 1:0.

 

Mit kräftiger Unterstützung der Moabiter Hintermannschaft gelangen Sparta nach dem Seitenwechsel zwei schnelle Treffer. Damit war die Messe gelesen. Die Gastgeberinnen demonstrierten jetzt ihre aus dem Hinspiel bekannte Spielstärke und setzten nach einer Stunde noch einen Treffer drauf. „Das Ergebnis geht für mich in Ordnung. Wer fleißig Gastgeschenke verteilt, darf sich über eine deutliche Niederlage nicht wundern“, sagte Moabits Trainer Matthias Vogel nach der Partie. Und Lio Virchow? Raufte sich nach dem Duschen noch immer die Haare: „Mann, die beiden Dinger muss ich einfach machen!“

 Moabiter FSV: Röööööhrich, Kovtun, Heyde, Haacke, Te Brake, Abbes, Kirchmaier (Öttinger), Wienhold, Schönrock, Fischel (Katzmaier), Virchow.