Unser Beat. Moabit.

Unser Beat. Moabit.

Moabiter D-Mädchen bestreiten ihr erstes Liga-Spiel

Mit großer Aufregung und Vorfreude fieberte die Moabiter U13 ihrem ersten Punktspiel entgegen. Nach einem Freundschaftsspiel im Sommer war es für viele Mädchen das erste Fußballspiel überhaupt.

Spielvorbereitung als erste Herausforderung

Die beiden Trainerinnen Katha und Michelle, die am Samstag leider verhindert waren, hatten alles akribisch vorbereitet: Die Mädels waren eingeschworen, der Schiedsrichter organisiert, die Trikotnummern zugeteilt. So hatten es die eingesprungenen Betreuerinnen Hanna und Charlene leicht und mussten in der Umkleide lediglich die letzten Feinheiten regeln: Schmuck einsammeln, Schienbeinschoner sortieren, Doppelschleifen binden, das Konzept von Stegstutzen erklären (ja, da zieht man Socken drunter).

Torjubel lässt erste Aufregung vergessen

Der Moabiter FSV und die Gäste vom 1. FC Wacker Lankwitz liefen unter der Leitung von Schiedsrichter Enno (vielen Dank fürs Einspringen!) mit der Unterstützung von Eltern, Geschwistern und sonstigen Fans auf. Nach den ersten Minuten schien die Aufregung verflogen und Moabit startete gut in die Partie. Nastaran, die an diesem Tag nicht nur einmal im Alleingang mehrere Gegnerinnen ausspielte, traf in der 20. Minute zum 1:0 und sorgte für Jubel in ihrer Mannschaft. Die Gegnerinnen glichen wenig später aus und legten direkt zum 1:2 nach. Verunsichert durch die Gegentore wackelte Moabit etwas, sodass in kurzen Abständen die Tore 3-5 für Lankwitz fielen.
Die Mädels aus Moabit ließen sich aber nicht unterkriegen, feuerten sich gegenseitig immer wieder an und Josi schoss kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 2:5.

Fleißige Moabienen schlagen sich wacker nach der Pause

Toni, die einen super Job machte und die größentechnisch überlegene Gegenspielerin gut ausschaltete, Josi , Luna und Joana hielten in der Abwehr die Stellung. Lina, Maryam und Emma sowie Moabits Nr. 11 machten im Mittelfeld einen guten Job! Kurz vor Schluss lief Nastaran sich nochmals frei und schoss ihr drittes Tor zum 4:6.

Fazit

4 Tore im ersten Spiel, ein Team, das toll zusammengehalten und sich immer wieder zurückgekämpft hat. Zu Recht stolze Spielerinnen, stolze Eltern und stolze Trainerinnen. Die Mädels stärkten sich nach dem Spiel bei einem gemeinsamen Picknick und freuen sich schon auf die nächsten Spieltage.

Fotos: Moabiter FSV | Fragen & Anmerkungen? Schreib uns!