Die Damen des Moabiter FSV haben noch etwas mehr als zwei Wochen Zeit, um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Zum Auftakt der Testspielreihe wartet am Samstag die Zweitvertretung von Viktoria 89 um Mathias Vogel, der in der Hinrunde noch in Moabit an der Seitenlinie stand.
Neu-Trainer Martin Meyer freut sich auf das Aufeinandertreffen mit dem Vorgänger: “Matze hat hier über Jahre als dominante Figur die Geschicke bei den Frauen geleitet und die Außendarstellung des Vereins mitgeprägt. Viele Spielerinnen haben über ihn den Weg in die Berlinliga gefunden und konnten dort höherklassig Fußball erleben. Das Wiedersehen wird daher sicher freudig sein.”

Die Vorbereitung auf das Testspiel wurde unterdessen mit hochkomplizierten Taktikübungen angereichert, zu sehen im Video. Gegen den klassenhöheren Spielpartner will man sich nicht verstecken: “Wir wollen als gastgebendes Team selbstbewusst auftreten und eine engagierte Leistung in der Defensive und Offensive zeigen. Eine 11er-Kette bieten wir sicherlich nicht auf… Alle Spielerinnen dürfen sich zeigen und mutig agieren”, ergänzt das Trainerteam.

Der Kader für die Partie gegen Viktoria 89 II:
Könecke, Reichert, Semper, Schlechta, Tanaka, Virchow, Wöber, Manthe, Lorenz, Heyde, Kovtun, Haacke, Etzold, Allouch, El Rahal, Kirchmaier

Anpfiff ist um 12.00 Uhr auf dem Platz Tenne I am Poststadion.

Kettenfangen – ob das auch gegen Viktoria 89 zur Anwendung kommen wird?