Unser Beat. Moabit.

Unser Beat. Moabit.

U15 gewinnt deutlich in Stralau (11:1)

Endlich startete auch die U15 des Moabiter FSV in die Rückrunde. Die ersten beiden ursprünglich angesetzten Partien gegen Rehberge und den BSC Marzahn fanden nicht statt und so hieß der erste Pflichtspielgegner der Moabiter C-Juniorinnen im Jahr 2019 Berolina Stralau.

Spiel gedreht nach verschlafenem Start
Die lange Winterpause machte sich zu Beginn der Partie bemerkbar. Die Moabiter Mädels wirkten zu Beginn in der Offensive schläfrig und in der Defensive wie im Tiefschlaf, der Tabellenletzte aus Stralau ging nach vier Minuten in Führung. Das war ein Weckruf, aber der wird von Jugendlichen ja gern erstmal ignoriert.
Ganz allmählich verschwand die Winterstarre aber doch aus den Beinen der Spielerinnen, zur Halbzeit hatten sie das Spiel gedreht: Nach einem sehenswerten Solo von Tijen Yildirim und einem spektakulären Distanzschuss von Mia Görgens stand es 2 zu 1.

Moabiter Offensive im zweiten Abschnitt auf Touren
In der zweiten Halbzeit erreichte die Moabiter Offensive dann endgültig die notwendige Betriebstemperatur. Acht Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Mädels des FSV viermal (!) den Ball ins Netz der Stralauer gehämmert. Yasemin Kollenda, die die erste Halbzeit im Tor gespielt hatte, konnte von den Stralauern nicht gestoppt werden. Immer wieder dribbelte sie nach Belieben durch die gegnerischen Abwehrreihen. Auch Linda Goyk und Tijen Yildirim stellten die Defensive der Gastgeber vor unlösbare Probleme.
Unterstützt wurde der Moabiter Sturm von Elif Yilmaz, die ein starkes Debut im Moabiter Trikot gab und der U13-Spielerin Sirin Ünveren, die, wie schon mehrmals in der Hinrunde, bei der C-Jugend aushalf.
Die Konter von Berolina wurden von der Abwehrchefin Amaya Halbroth und Polly Bubenhofer, die in der zweiten Halbzeit im Tor spielte, souverän gestoppt.

Hochkarätige Torchancen in Hülle und Fülle


Bei Abpfiff stand es 11 zu 1 für Moabit. Vor allem in der zweiten Hälfte eine starke Leistung aller Spielerinnen und das Team kann sich auf die kommenden Spiele freuen.

von: Martin Pohlmann

Fotos: Moabiter FSV | Fragen & Anmerkungen? Schreib uns!