Weißer Rauch soll angeblich aus dem Schornstein des Landesleistungszentrums in Wannsee aufgestiegen sein, als der neue C-Lizenz-Inhaber Ilo die Tore der Sportschule hinter sich ließ, um auszuziehen und sein Wissen zu teilen.

Grundlehrgang, Kinder- und Jugendprofil
Nach drei Tagen im Grundlehrgang, der Einstiegshürde für alle angehenden Trainer/-innen, musste unser D-Jugendtrainer sich anschließend in zwei viertägigen Modulen beweisen. Nicht nur aufpassen und mitmachen war angesagt, sondern auch Prüfungen mussten bestanden werden.
Im Kinderprofil hatte Ilo ein gutes Los erwischt und durfte sich bei Austobespielen von seiner kreativen Seite zeigen: “Ich hätte mir zwar lieber ein Technikthema gewünscht, um mich darin zu beweisen, aber auch so war es anspruchsvoll genug, gute Aufgaben für die Kinder vorzubereiten.” Glücklicherweise fand der Prüfungstag auf heimischem Geläuf im Poststadion mit einer engagierten Trainingsgruppe des Nachbarn BAK statt – bestanden und sogar ein Sonderlob von den Prüfern gab es (“Da hat man richtig die Motivation und Begeisterung gespürt.”).
Das Jugendprofil widmete sich neben der Trainingsarbeit vor allem den Altersspezifika, d.h. den körperlichen und mentalen Voraussetzungen in den jeweiligen Altersstufen. Auch hier konnte Ilo die Prüfer überzeugen und bestand den zweiten Teil der C-Lizenz ebenfalls ohne Mühe.

Qualifizierung als Säule der Vereinsarbeit
Mit dieser Leistung hat sich Ilo nun qualifiziert, den Titel C-Lizenz-Inhaber zu tragen und schmückt damit natürlich auch den Moabiter FSV. Herzlichen Glückwunsch!
Weitere Qualifizierugnsmaßnahmen im Verein sind angestrebt und interessierte Eltern, Spielerinnen und mögliche neue Ehrenamtliche sind angehalten, ihr Interesse beim Vorstand anzumelden.