U13-Trainer Ilo war sichtlich bester Laune beim Check-In in der Sportschule des Berliner Fußball-Verbandes.
Seit Freitag ist der 37-jährige zu Gast beim Grundlehrgang, der ersten Stufe auf dem Weg zur DFB-C-Lizenz. Auf dem Weg dahin mussten bereits die ersten bürokratischen Leistungen erbracht werden: Führungszeugnis, ärztliche Sporttauglichkeitsbescheinigung, 1. Hilfe-Kurs und Co. mussten eingeholt bzw. absolviert werden – check!

Trainingsorganisation, Leistungsfaktoren und Persönlichkeit
Während des dreitägigen Lehrgangs wird sich der Moabiter Nachwuchstrainer gemeinsam mit etwa 20 anderen ehrenamtlichen Übungsleitungen in vielfältigen Themenbereichen ausbilden lassen. Dazu gehören ganz fundamentale Dinge wie die Struktur des Vereinsfußballs in Deutschland, Ernährung und Regeneration, aber auch schon die ersten tiefergehenden sportlichen Themen. Insbesondere auf die Trainerpersönlichkeit und die altersgerechte Trainingsgestaltung wird großer Wert gelegt, sodass die angehenden Trainer/-innen mit einem großen Wissenszuwachs den Weg in die Heimatvereine antreten können.

Eigenmotivation und Leidenschaft
Ilo trainiert bereits seit zwei Jahren die Mädchen beim Moabiter FSV und ist ein Paradebeispiel für ehrenamtliches Engagement. Durch seine Töchter als anfeuernder Papa zum Fußball gekommen, übernahm er recht zügig den freigewordenen Platz als Übungsleiter der Mannschaft – mit Leidenschaft und Erfolg. Immer mehr Mädchen stoßen zum Team, das sich durch viel Spaß am Sport auszeichnet. Sicher ein Verdienst eines engagierten Trainers, der sich zweimal unter der Woche und einmal am Wochenende um die eigene Freizeit bringt – danke, Ilo!

Unterstützung durch den Verein – wer will Trainer/-in werden?
Im Rahmen der Möglichkeiten unterstützt der Moabiter FSV seine ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen dabei, sich weiterzubilden und zusätzliche Kenntnisse zu erwerben. Dank der Kooperation mit dem Mädchenfußballprojekt “Alle kicken mit!” konnten die Kosten der Trainerausbildung für Ilo in diesem Fall komplett gedeckt werden.

In den nächsten Jahren sollen weiterhin möglichst viele Spielerinnen ihre sportliche Heimat im Poststadion finden können und dabei qualifizierten Trainer/-innen vertrauen dürfen. Dazu sucht der Verein stets motivierte Mitstreitende, egal ob Mama, Papa, Oma, Opa, Spielerin oder Fan – für jeden findet sich eine Aufgabe von der Übungsleitung bis zur Teambetreuung. Anfragen richten sich bitte an info@moabiter-fsv.de.